Trabant nT: New Trabi als Umweltmessias auf der IAA

Erschienen am 10.8.2009

Trabant nT – New Trabi als Umweltmessias auf der IAA: Er wurde liebevoll als Stinker bezeichnet, der Trabant. Jetzt wird er seine Wiedergeburt als Umweltmessias feiern. Unter der Bezeichnung Trabant nT (nT = New Trabant) wird auf der IAA am 17.September ein Elektroauto mit mindestens 250 Kilometer Reichweite und einer gewollten Ähnlichkeit zum alten DDR-Flitzer vorgestellt. Es sollen sogar Modelle des Trabant nT gefertigt werden, die mit Solarzellen auf dem Dach ausgestattet sind, um sogar während der Fahrt die Speicher der Batterie auffüllen zu können.

Gefertigt wird der Trabant nT vom Spezialfahrzeughersteller IndiKar. IndiKar Pressesprecher Jürgen Schnell: “Der Trabant nT wird definitiv kein Retro-Modell, sondern folgt einem grundsätzlich neuen Konzept. Dennoch sind eventuelle Wiedererkennungseffekte zum alten Trabant Universal gewollt.” (Quelle: bild.de)

Demnach steht sogar schon ein umsetzbares Konzept zur Serienproduktion des neuen alten DDR-Autos zur Umsetzung bereit, es fehlt lediglich noch ein finanzkräftiger Investor. Die Macher der Trabant nT sind sich aber sicher, dass sie auf der IAA im Herbst mit Hilfe des großen Medieninteresses einen Investor finden. Wenn ihr mich fragt: Ich würde sofort ein paar Millionen springen lassen, da die Idee einfach genial ist. zukunftsorientierte Technik + (n)ostalgisches Design, eigentlich kann das nur ein Erfolg werden.

Im Jahr 2007 gab es schon mal ein Konzept einer Neuauflage des Trabi gesehen, schon damals fand das Projekt des Modellherstellers Herpa sowohl bei einfachen Besuchern als auch beim Fachpublikum der IAA großen Anklang. Man darf als gespannt sein, wie der Umweltmessias Trabant nT einschlägt. Ich bin jedenfalls schon jetzt großer Fan und würde mir ein solches Auto auch irgendwann mal kaufen. Erste Bilder des Autos soll es übrigens schon im Internet zu finden geben, aber auf diesen wird der Trabi noch mit einer Plane verdeckt, so dass nur die ungefähre Form zu erahnen ist.

» Abgelegt in Sonsitiges

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar