Perseiden 2009 – Sternschnuppen Höhepunkte am 12.08.09

Erschienen am 12.8.2009

Perseiden 2009 – Sternschnuppen Höhepunkte am 12.08.09: Heute Abend ist es soweit, die alljährlich wieder auftretenden Perseiden erreichen ihren Höhepunkt. In den Stunden zwischen der Abenddämmerung und Mitternacht hat man die besten Chancen die Sternschnuppenschauer zu bewundern, vorausgesetzt das Wetter lässt es zu. Hier in Halle sieht das nämlich gerade gar nicht so gut aus.

Die Perseiden sind ein jährlich wiederkehrender Meteorschauer, der sich aus den Auflösungsprodukten der Kometen 109P/Swift-Tuttle zusammensetzt. Um den 12.August sind die Sternschnuppen immer am intensivsten und leichtesten zu beobachten, man sollte sich jedoch von Lichtquellen fernhalten. Wer glaubt er könnte die Perseiden 2009 vom hell beleuchteten Marktplatz einer Großstadt beobachten, wird leider enttäucht werden. Auch der Mond könnte zum Hindernis werden, aber wie oben bereits erwähnt dürfte dieser in der ersten Nachthälfte am wenigsten bei der Beobachtung der Perseiden 2009 stören.

Die Perseiden werden im Volksmund übrigens auf Laurentiustränen genannt, weil ihre Erscheinung mit dem Namenstag des Laurentius zusammenfällt. Der Name Perseiden leitet sich aus dem anscheinenden Ursprungsort der Meteorschauers her. Die Sternschnuppen scheinen nämlich immer aus dem Sternbild Perseus zu kommen.

Zum Abschluss habe ich noch ein kleines Video für, das beschreibt, wie man sich am besten auf die Perseiden 2009 vorbereiten sollte. – Lasst euch bitte nicht von der jungen Dame im Video einschüchtern. – Seht selbst!

Viel Spaß wünsche ich allen Sternenguckern, die sich heute Abend auf die Lauer nach den Sternschnuppen der Perseiden 2009 legen und vergesst nicht euch etwas zu wünschen.

» Abgelegt in Sonsitiges

Kommentare

2 Antworten zu “Perseiden 2009 – Sternschnuppen Höhepunkte am 12.08.09”

  1. H25 am 14.08.2009 10:56

    “Lasst euch bitte nicht von der jungen Dame im Video abschrecken…”

    Das finde ich aber nicht sehr nett :(

  2. admin am 14.08.2009 11:41

    Das tut mir wirklich furchtbar Leid. So war das doch nicht gemeint. Ich wollte damit den durchdringenden autoritären Blick umschreiben. ich ändere es mal in “einschüchtern” um. Ich hoffe du kannst mir verzeihen. Ich wollte doch niemanden beleidigen.

    MfG Oli

Hinterlasse einen Kommentar