Ümit Özat erneuter Zusammenbruch am 13.08.2009

Erschienen am 14.8.2009

Ümit Özat erneuter Zusammenbruch am 13.08.2009: Gut ein Jahr nach seinem Zusammenbruch im Spiel des 1.FC Köln gegen den Karlsruher SC ist Ümit Özat während des Trainings beim 1FC Köln erneut zusammengebrochen. Vermutlich machte der Kreislauf des Ex-Spielers und jetzigen Co-Trainers kurz schlapp. Der Verein gab aber bereits Entwarnung, schon kurz nachdem Özat das Bewusstsein verlor, eilten Teamkollegen zu Hilfe und brachten den Türken anschließend schnell wieder auf die Beine. Mit der Hilfe von Dieter Trzolek konnte Ümit Özat dann sogar in die Kabine gehen. Der Masseur überprüfte dort nach eigener Aussage Puls und Blutdruck, konnte aber nichts außergewöhnliches feststellen. Die Bild zeigt unter anderem Bilder von dem Zusammenbruch.

Zur Zeit befindet sich Özat aufgrund seines erneuten Zusammenbruchs während einer Trainingseinheit am 13.08.2009 in der auf das Herz spezialisierten Klinik in Siegburg. Dort ließ er sich gründlich durchchecken und bleibt voraussichtlich einen Tag zur Beobachtung vor Ort.

Vor gut einem Jahr war Özat aufgrund einer verschleppten Herzmuskelentzündung zusammengebrochen und nur knapp dem Tod entgangen. Er musste während der Partie gegen den Karlsruher SC minutenlang reanimiert werden. Daraufhin musste er seine aktive Karriere beenden und wechselte in den Trainerstab der 1.FC Köln. In den letzten Wochen beobachteten Fans mit Sorge, wie Ümit Özat wieder häufiger aktiv an Trainingseinheiten teilnahm. Für dieses Verhalten hat er jetzt wohl eine bedauerliche Quittung erhalten.

» Abgelegt in Sonsitiges

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar