Holiday Park Haßloch muss 50000€ Schmerzensgeld zahlen

Erschienen am 2.12.2009

Holiday Park Haßloch muss 50000€ Schmerzensgeld zahlen: Der Holiday Park im pfälzischen Haßloch muss 50.000 Euro Schmerzensgeld zahlen, ursprünglich wurden 100.000 euro gefordet. Im Oktober des Jahres 2006 stürzte bei einem heftigen Sturm eine Pappel um und krachte genau in ein Zelt, in dem gerade eine Krokodilshow aufgeführt wurde. Dabei kaum ein Mensch ums Leben und mehrer weitere Personen wurden verletzt. Unter diesen Personen befand sich auch die Klägerin. das Gericht befasste sich mit der Frage, ob die Parkbetreiber hätten erkennen müssen, dass die später umgestürzte Pappel von einem Pilz befallen und somit bruchgefährdet war. Gutachter kamen bei dieser frage zu unterschiedlichen Ergebnissen, so dass sich die Beteiligten am Ende auf einen Vergleich einigten.

Ganz in trockenen Tüchern ist dieser aber noch nicht, da die Klägerin dem Vergleich noch zustimmen müsse. Diese war bei der Verhandlung am Dienstag nicht anwesend und ließ sich von ihrem Anwalt vertreten.

» Abgelegt in Sonsitiges

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar