Amoklauf an Gymnasium Carolinum in Ansbach – Schüler fetgenommen

Erschienen am 17.9.2009

Amoklauf an Gymnasium Carolinum in Ansbach – Mann fetgenommen: Am Gymnasium Carolinum in Ansbach ist es am Vormittag zu einem Amoklauf mit 3 Schwer- und 7 Leichtverletzten gekommen, darunter auch der Amokläufer. Offenbar stürmte ein 19-jähriger Schüler gegen 9.00 Uhr das Schulgebäude. Er schlug die Tür des Gymnasium Carolinum mit einer Axt ein und zündete einige Brandsätze. Danach wurden Schüsse im Schulgebäude gehört. Offenbar griff der 19-jährige nur Schüler seiner eigenen Klasse an, zumindest geht dies aus den Informationen der Polizei hervor. Zur Idendität und Namen des Amokläufers von Ansbach und den Opfern ist noch nichts bekannt. Die Lage vor Ort beruhigt sich wieder zusehends. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um einen Einzeltäter handelte.

Sicherlich werden in den kommenden Stunden Bilder vom Gymnasium Carolinum im Internet auftauchen. Das Motiv des Amokläufers ist bislang noch völlig unklar. Ich persönlich würde aber davon ausgehen, dass das Motiv ähnlich angesiedelt ist wie in Winnenden (Mutmaßung).

Man kann wirklich nur froh sein, dass es keine Toten in Ansbach gab. Ich bin mal wieder zu tiefst erschüttert, wie schnell es zu einem solchen Amoklauf kommen kann. Wenigstens scheint es so, dass die Polizei diesesmal schnell genug vor Ort war, um schlimmeres zu Verhindern. Sobald ich weitere Informationen zum Namen des Amokläufers habe, werde ich diesen Artikel updaten. Bitte verzeiht mir den relativ knappen Artikel, aber die Informationslage zum Amoklauf am Gymnasium Carolinum ist zur Zeit noch mehr als dürftig.

» Abgelegt in Sonsitiges

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar